ICH BIN KÄUFLICH – aber nur wenn es um meine Musik geht.

Gerne trete ich – ob Event oder Konzert – bei Ihnen auf. Mein Repertoire reicht von meinen Stücken über Leidenschaft, Hingabe, tiefen Gefühlen und (Lust-) Schmerz über russische Lieder bis hin zu Flötenstücken. Alle Stücke sind selbst geschrieben und werden von mir interpretiert.

Vom Stil her befinde ich mich irgendwo zwischen Chanson, Klassik, russischer Tradition und einer kleinen Portion Gothic.

Gerne stelle ich, in Absprache mit Ihnen, ein individuelles Programm für Ihren Event oder Konzert zusammen.

Über Ihre Anfrage per E-Mail würde ich mich sehr freuen.

info@anouschkamore.com

Mein NEUES STÜCK als Video.

Hier sind all meine VIDEOS zu finden.

BDSM – meine Neigung, meine Musik.

Als ausgebildete Flötistin hat die Musik von jeher einen großen Teil meines Lebens eingenommen. Seit ich meine devote Neigung erkannt habe und diese auslebe, drücke ich sie auch in meinen Stücken aus – denn es war immer mein tiefster Wunsch, beides miteinander zu verbinden. Mehr über mich und meinen (musikalischen) Werdegang, ist in meiner BIO zu finden. Und wer meine Musik hören und sehen möchte, der kann das unter VIDEOS tun.

IMG_20150309_142058

REVIEWS meiner Konzerte und Events.

Hintergrundbilder_21

Lust-Refugium in Köln

06. Dezember 2014

Dieser ganz besondere Club liegt tief unter der Erde – im zweiten Kellergeschoß eines Getreide-Speichers. Es ist schon ein ganz besonderes Gefühl, so tief unter der Erde ein Konzert zu geben. Doch das ist nicht das einzig ungewöhnliche an dem Ort. Es ist der wohl liebevollst ausgestattete SM-Club, den ich kenne. Äußerst stilvoll und inspirierend. Neben antiken (Spiel-) Möbeln trennen dicke Panzerglasscheiben eines ehemaligen Tresorraums eizelne Bereiche von einander ab. Die Toiletten werden mit echten Gefängnistüren verschlossen und die antike Bar sucht ihres gleichen – auch, was die exklusiven Getränke angeht. Was mich am meisten überrascht hat, war die sehr gute Akustik in diesem Kellergewölbe. Auch die ca. 150 privat geladenen Gäste der Geburtstagsrunde  hatten sichtlich ihren Spaß.

Leidenslieder_Programm_Layout 1

Countryside Manor in Thedinghausen bei Bremen

08. November 2014

Diese Aufführung hatte es wirklich in sich! Denn es war kein normales Konzert, sondern eine Inszenierung mit vielen Beteiligten. Die Inszenierung dauerte fast drei Stunden und dennoch schienen alle Zuschauer vom ersten bis zum letzten Moment (im wahrsten Sinne des Wortes) gefesselt zu sein.

Meine Musik diente als musikalischer Leitfaden zum Handlungsstrang – der tiefen Hingabe einer Sub. So wurden BDSM-Praktiken real durchgeführt, vom Peitschen über Bondage bis hin zu Wachsspielen, welche die Sub teils an den Rand des ihr Erträglichen brachte. Und man konnte doch in allen Handlungen die emotionale Tiefe zwischen den handelnden Personen spüren. Die Inszenierung war in zwei Abschnitte unterteilt, so konnten die Zuschauer in der Pause bei einem Glas Sekt untereinander Gespräche führen und rätseln, wie es wohl weiter gehen möge.

 

Dieser wunderschöne Abend wäre ohne den Mut und Kreativität der Beteiligten und der Gastgeber undenkbar gewesen!

Hintergrundbilder_22

The Final Masquerade bei Leipzig

31. Dezember 2014

Zum Jahreswechsel wurde ich für eine ganz besondere Veranstaltung gebucht. In einem Barockschloss in der Nähe von Leipzig sollte der Jahreswechsel gefeiert werden. Also packte ich meinen kleinen Wohnwagen, in dem ich alles nötige habe, von der Garderobe bis zum Kühlschrank und so zuckelten wir nach Thüringen. Die ca 100 anwesenden Gäste erwartete ein kalt/warmes Buffet, ein Höhenfeuerwwerk, edelste Köstlichkeiten aus dem Weinkeller und ein Ambiente, was man schlicht mit „zauberhaft“ beschreiben kann. Und auch ich durfte das Meine dazu tun und gab im Ballsaal ein Konzert. Inmitten von Antiquitäten, zwei großen Kaminen und prunkvollen Deckengemälden über mir, entfaltete sich eine Akustik zum Schwärmen! Der wirklich große Saal trug meine Musik noch bis in die hinterste Reihe.

Meine Termine.

X

    joy_button_60x60_heart_with_text_black